Medizinstudium · Schwangerschaft

Was geht, was geht nicht?

Vielleicht interessiert euch ja, was man schwanger im Medizinstudium so darf und was nicht.

Anatomie:

Präpkurs ist an meiner Uni erlaubt und Neuroanatomie auch, die Grenzwerte, die in der Schwangerschaft erlaub sind werden weit unterschritten. Ich weiß jedoch auch von anderen Unis, dass man als Medizinstudent sofort aus dem Präpkurs geschmissen wird, aber im Zweifel niemand fragt, was unter dem Kittel ist.

Ich habe den Präpkurs trotzdem abgebrochen, da ich es körperlich nicht mehr geschafft habe. Im Sommersemester werde ich trotzdem noch einmal hin gehen und es versuchen, da ich möglichst viel vor der Geburt hinbekommen möchte.

 

Physiologie-Praktikum:

Laut Dekan von meiner Uni völlig ungefährlich, jedoch bekommen die Physiologen immer Panik und schmeißen einen aus dem Kurs. Ich habe mich dazu entschieden Physiologie weiter mitzumachen, und meine Praktikumspartner „decken“ mich, soweit nötig. Nächstes Semester sind noch 5 Praktikumstage, einen Fehltermin habe ich auch noch, da werde ich meinen inzwischen vorhandenen Bauch geschickt tarnen 😉 Hab da auch den Segen der Arbeitsmedizin zu bekommen…

 

Biochemie-Praktikum/Chemie-Praktikum/Molekular-Medizin Wahlfach:

Geht schwanger nicht, da im Labor erst mal alles als potentell gefährlich gilt. Im Biochemie-Praktikum wäre es konkret wohl nur noch eine einzige Chemikalie, von der man die Finger lassen sollte, aber ich geh da kein Risiko ein. In meinen bisherigen Labor-Praktika stand da immer noch einiges anderes rum, wo ich das Risiko nicht eingehen möchte.

Psychologie, Soziologie, Terminologie und auch die Seminare Physiologie, Anatomie, Biochemie sind natürlich kein Risiko.

 

PS: Das ist keine Anleitung, wie ihr das machen solltet, wenn ihr schwanger im Medizinstudium seid, sondern nur das, wie ich das jetzt mache. Arbeitsmedizin, Studiendekanat, Fachschaft und die einzelnen Kursleiter sind da die besseren Ansprechpartner.

Advertisements

8 Kommentare zu „Was geht, was geht nicht?

  1. Hallo Kiki, du arbeitest ja nebenher ja auch im KH!?
    Das läuft aber sonst gut bei dir, oder?
    Eine schöne Schwangerschaft weiter! Mit wenig Emesis und noch weniger Gestose (irgendwann..) und so 🙂

    Gefällt mir

    1. Ich mache zurzeit mein Pflegepraktikum fürs Medizinstudium, jetzt ist das noch deutlich einfacher als in einem Jahr, wenn ich ein kleines Kind hab und da die Vollzeit Betreuung organisieren muss.
      Das läuft aber aktuell gut und macht Spaß 🙂
      Emesis hatte ich 9 Wochen lang (und dann noch ein mal 2 Wochen später), dass ist definitiv genug. Und Gestose hat mal brav fern zu bleiben.

      Gefällt mir

      1. Ich darf die Sachen, die „gefährlich“ sind, ja fast alle eh nicht machen als Praktikantin. Dadurch habe ich es eigentlich besser als die GuKs…
        Danke, ich hab vor es zu genießen 🙂

        Gefällt mir

  2. Sehr lustig – zu meiner Studienzeit ( vor 1000 Jahren) war ich die einzige Schwangere weit & breit. Und kein Schwein hat es interessiert, geschweige denn gab es irgendwelche Vorschriften. In der ersten Schwangerschaft habe ich gepräppt & physiologiert, in der zweiten biochemiet, und in der dritten die ganzen praktischen Kurse gemacht. Kinder kamen freundlicherweise immer in den Semesterferien… 🙂 viele Grüße, josephine (aus dem Chaos ;))

    Gefällt mir

    1. Andere Schwangere sind mir auch noch nicht begegnet. Eigentlich hat mein Kind auch in den Semesterferien Termin, durch die Fluchttendenzen zu Semesterbeginn fällt für mich aber das Semester leider aus.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s