Allgemein · Känguru · Medizinstudium

Babypause im Medizinstudium

Viele werden es schon mitbekommen haben: Das kleine Känguru war schon vor Ostern zu neugierig auf diese Welt, weswegen ich nicht nur einen Gang runterschalten musste und das Sommersemester zu einem Urlaubssemester gemacht habe. Und weil es so schön ist wird das nächste Semester auch noch ein Urlaubssemester als Elternzeit. Von den Uni-Kursen her bringt es mich nicht weiter, denn egal wie ich es drehe und wende: Inzwischen werde ich 2 Jahre länger brauchen, dann kann ich auch ganz für das Känguru da sein.

Mich wurmt es, dass ich obwohl ich schon 3 Semester Medizin studiert habe trotzdem in dem Jahrgang sein werde, der jetzt im Herbst erst anfängt. Am Ende noch mit Klassenkameraden meiner kleinen Schwester, die jetzt gerade Abi macht. Auf der anderen Seite bedeutet die Zwangspause in dem Sommersemester, dass wir keine Wochenendfamilie sein werden, sondern ich erst mal zu meinem Freund ziehe. Wir sind seit über einem Monat auf Wohnungssuche und haben immer noch keine definitive Zusage, also wird weitergesucht. Das zermürbt und lastet voll aus, weswegen mir oft die Zeit und der Nerv zum schreiben fehlt. Ich versuche mich zu bessern, übernehme aber keine Garantie. Und für die Zeit mit Kind erst recht nicht 😉

Advertisements

5 Kommentare zu „Babypause im Medizinstudium

    1. Bin leider schlecht zu erreichen, da ich aktuell kein Festnetz habe und das Handy für Makler Rückrufe blockiert ist. Am Wochenende vielleicht? Da bin ich bei meinen Eltern…

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.