Allgemein

Stöckchen von mamiforlife

Ich bin unfähig Kettenbriefe weiterzuleiten. Dürfte längeren Bloglesern schon bekannt sein 😉

Von dem her beantworte ich einfach nur die Fragen von mamiforlife (Fragen beantworten mache ich dagegen sehr gerne, danke dafür!) und geb gleich bei den weiteren Aufgaben auf. Ich glaub es ist besser so, ich komme leider eh nie beim 2. Teil an.

1. Wie kamst du dazu einen Blog zu erstellen?

Ich wollte aus meinem Studium berichten 🙂

2. Welches ist dein Lebensmotto?

Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zum Kämpfen.

3. Hast du einen Blog auf dem du dir manchmal Inspirationen holst?

Manchmal sehe ich etwas und denke “das ist cool”, vergesse es wieder und dann denke ich deutlich später wieder dran – ohne zu wissen wo ich es her hatte. Das ist dann etwas unpraktisch. Genau einen Blog hab ich da aber nicht.

4. Wie viel Zeit investierst du in der Woche ungefähr für deinen Blog?

Lange Zeit habe ich jetzt gar nichts mehr investiert, WordPress nur für den Reader geöffnet, mir nicht mal Statistiken meiner Blogs angeschaut.

5. Hast du eine ToDo-Liste auf der du Ideen für deinen Blog aufschreibst oder Blogeinträge vorschreibst?

Meistens habe ich keine Zeit mir etwas zu notieren, wenn mir eine Idee kommt. ansonsten habe ich tonnenweise entwürfe mit 2-5 Zeilen oder nur Überschriften als Gedankenstütze, worüber ich noch bloggen wollte. Vieles ist aber nicht mehr aktuell und gehört gelöscht, das bekomme ich aber auch nicht hin.

6. Bist du eher ein Morgenmuffel oder Langschläfer?

Tendenz ist eher Richtung Frühaufsteher würde ich mal behaupten. Schlafen bis später als 9 Uhr liegt mir nicht so sehr, so richtig früh aufstehen (vor 6:30) mag ich aber auch nicht.

7. Wie sieht dein perfekter Sonntag aus?

Bei meinen Eltern: In der Großfamilie sind mal alle früh wach, dass um 8 oder 9 gemütlich gefrühstückt werden kann. Danach irgenswas schönes gemeinsam machen – kochen, backen, nähen, spazieren gehen und dabei hübsche Sachen mit der Kamera einfangen. Auf jeden Fall ohne lernen von meinen Schwestern oder mir. Führt nur zu Stress.

8. Gibt es für dich ein bestimmtes Ritual, welches du Tag täglich durchführst?

Nicht wirklich. Das einzig Regelmäßige ist das morgendliche Duschen, den einen Tag, an dem das nicht war, (weil ich abends schon mit dem Känguru zusammen gebadet hatte) war richtig merkwürdig.

9. Beschreibe dich mit 3 Worten.

Ähm. Kann ich noch nicht wieder. Muss mich erst mal selbst neu kennenlernen.

10. Was magst du besonders gerne (egal ob Essen, Tiere, Farben, Gegenstände usw.)?

Farbe: Rot, Stoffe: Baumwolle. Und ganz besonders das kleine Känguru-Mädchen.

11. Was kannst du überhaupt nicht ausstehen?

Aktuell: Wenn meine schöne, neue Küche (und eigentlich auch gesamte Wohnung) unordentlich wird.

 

ich glaube, ich habe noch irgendwo ein Stöckchen übersehen, auf das ich noch antworten wollte, was ich aber nicht mehr finde. Gerne darf daran erinnert werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s