Schwangerschaft

Geburtsbericht Teil 4

Das ist ein Geburtsbericht. So wie es war, ohne etwas ausgespart zu haben. Ich fand es insgesamt eine schöne Geburt, jeder kann es aber anders sehen.

geschrieben am 3.1.16 überarbeitet am 10.1.16

Mit der Zeit tat es immer stärker weh, ich wusste nicht, wie ich noch liegen sollte, drückte immer wieder meine Füße gegen das Fußende des Bettes, was fürchterlich geknarzt hat. Und ich hatte ein schlechtes Gewissen meiner Zimmernachbarin gegenüber.
Irgendwann kamen noch mal die beiden Hebammen rein um gute Nacht zu sagen, und wollten wissen, wie es so geht. Ich meinte, dass ich inzwischen eher an Schmerzmittel als an schlafen denke, wo die Antwort war, dass es noch viel zu früh ist und ich schlafen soll. Mir war auch klar, dass ich keine Schmerzmittel sofort brauche, aber die Vorstellung, dass es so noch mehrere Tage weitergeht, hat mich mürbe gemacht. Ein paar liebe Worte, Massage oder Atemtechnik zeigen lassen war glaub ich der eigentliche Wunsch. Meine zweite Frage war dann, ob jetzt vielleicht Wärme oder Kälte helfen könnte, woraufhin ich ein Kirschkernkissen bekommen habe, das mit angewärmten Handtüchern am Rücken festgehalten wurde. Das war schön!

Advertisements