Allgemein

Organisieren

Ich schulde noch eine Erklärung, warum es so kompliziert ist meine nächste Woche auf die Reihe zu bekommen. Aber ich fange mal von vorne an.

Vor 2 Jahren hatte ich alles in der Uni angefangen, vieles auch noch, was die Anwesenheit angeht fertig bekommen. Also zumindest körperlich war ich immer anwesend und hatte keinen Fehltermin. Ich hatte Referate gehalten, Testate gehabt und dann kam die Schwangerschaft. Gleich darauf folge die Klausurenphase. Und was macht man schwanger morgens um 7:15 Uhr? Also ich habe den Porzellangott angebetet. Was macht man zu der Zeit folglich nicht? Klausuren schreiben. Früher aufstehen hat nur zu längeren Aufenthaltszeiten im Bad geführt. Kurz: Etwas später konnte ich mich blass um 10 Uhr in irgendein Seminar setzen, aber das wars dann auch. Als irgendwann in der 15. Schwangerschaftswoche die Übelkeit aufhörte, war die Klausurenphase längst rum. Daraufhin noch mal Blutungen weil es so schön war (17. Woche?) und ich habe mich, als ich wieder konnte, ins Pflegepraktikum gestürzt. Das Wahlfach habe ich auch noch im Anschluss hinbekommen und dann das Krankenhaus aus Patientensicht mitbekommen. Wieder keine Klausuren für mich. Und das Sommersemester war damit natürlich auch gelaufen.

Jetzt dachte ich: Entspannt ein paar Vorlesungen für dieses Semester, viel lernen, am Ende ein paar (mehr) Prüfungen und schon hat sich das. Kita Eingewöhnung gehen wir ganz entspannt an.

Ällabätsch, ne so läuft das nicht!

Erst fängt die Biochemie an zu sagen: „Aber unsere Scheinbedingungen! Anwesenheit! Jetzt! Ist ja eh ne viel bessere Vorbereitung fürs Physikum!“

Und ich denke mir nur so: „Wäääääääh! Will ich aber nicht. Ich hab meine Zeit schon abgesessen, mich vorbereitet, mitgeschrieben, mich beteiligt und all sowas! In meinem Tempo zu meinen Zeiten lernen wär viel besser, am Ball bleib ich durch die Vorlesungen.“

So kommen wir zum ersten Umplanen. 1 Pflichttermin, weniger Kitafreiheit. Wenigstens zu einer guten Zeit.

Dann kommen die Physiologen auch noch so an, können sich aber, weil der Oberboss noch im Urlaub ist nicht endgültig entscheiden. Mein persönlicher Supergau. In die falsche Gruppe einsortiert habe ich einen Unitag von 8:15 Uhr bis 20 Uhr. Bestmögliche Gruppe wäre bis 17:30 Uhr. Sagte ich schon, dass meine Tochter bislang erst 1 Stunde am Tag in der Kita ist und ab nächster Woche 2 Stunden? Und dass die maximale Kitazeit laut Vertrag im Oktober 5 Stunden am Tag beträgt und von 7-12 Uhr ist? Ich habe für November vorsichtshalber schon auf 8h am Tag erhöht. Aber ob die Eingewöhnung bis dahin so weit ist? Irgendwie muss ich da im Zweifelsfall mit Kita, Uni-Kinderbetreuung, Babysitterin, Familie (keine Zeit) und Freunden (müssen auch in die Uni) einen Weg finden.

Ich brauche ganz viele Gedrückte Daumen! Denn die Schikane in Physiologie von manchen Dozenten aufgrund der Herkunft, des Aussehens, des Geschlechts… das wollte ich eigentlich nicht noch mal machen. Und auch keine Mäuse und Ratten oder Frösche quälen. Den Stoff so zu lernen reicht mir voll und ganz für die Klausur.

Und um jetzt auf die Atomwaffe zurückzukommen planen wir jetzt den Montag:

8:15-9 Uhr 1. Vorlesung

9:15-10 Uhr 2. Vorlesung

10:15-12 Uhr Biochemie-Seminar fällt zum Glück aus, weil es erst die erste Semesterwoche ist

10:30 Uhr Termin beim Anatomie Prof. Ergebnis kann auch noch lustig werden. Unberechenbare Wartezeit.

Kita Eingewöhnung startet immer um 9 Uhr und wird normalerweise nach hinten verlängert. Kollidiert sonst mit Kita-Ritualen. 2h sind für Montag angemacht, kann aber auch mehr oder weniger werden. Das wird Montag beim abgeben oder im laufe des Vormittages umgeplant. Also Teilweise mit Kind in die Vorlesung. Korrektur: Sie geht Montag von 7:45 bis 10:15 Uhr hin. Erzieherin hilft mir damit extrem!

Dazwischen bitte die Physiologie wegen dem Entscheidendung vom Oberboss anrufen. Notfalls diskutieren?

Ausserdem steht nächste Woche an:

  • Psycho noch mal nachfragen, ob sich die eine Lösung ausgedacht haben (sind zum Glück deutlich flexibler und freundlicher, lassen sich auch besser zu den Kita-Zeiten in den Stundenplan quetschen, sollte ich da noch mal hin müssen.)
  • Biochemie einschreiben. Mit viel Schlange stehen und Känguru dabei.
  • Physiologie das gleiche. Auch zu einer Uhrzeit, zu der das Känguru normalerweise schläft und ich mich irgendwo durch eine gefühlt kilometerlange Schlange kämpfen muss.
  • Bitte nicht den Impftermin dabei vergessen!
  • Und der Schwimmkurs!
  • Und welchen Physiologie-Kurs bekommt man im Zweifelsfall noch mal am besten in den Stundenplan? Und komme ich dann da überhaupt rein? Und wie mache ich derweil die Kinderbetreuung? Uni-Betreuung geht schon nicht mehr, Frist vom Vorbestellen ist abgelaufen. Aber die Woche darauf vielleicht? Wie viel Geld muss ich für den Babysitter auf die Seite legen? Darf der Babysitter das Känguru auch schon aus der Kita abholen? Macht das Känguru das mit? Wie schnell steigert sich nächste Woche dann die Zeit in der Kita? Die Familienfotos für das Känguru im Kindergarten muss ich auch noch raussuchen und ausdrucken. Ausserdem einen Bericht schreiben, wie sie so ist, was sie gerne mag und erlebt hat.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrrgggghhhhh!!!!!

Bitte Wollknäuel, entwirre dich. Ich werd wahnsinnig!

Oder ich studiere einfach noch länger. Aber 5 Jahre vorklinisch??? Ne, das halte ich auch nicht aus. 4 reichen. Locker! Ich will Klinik! Ich will fertig sein!

 

Und während man sich das ganze durchplant, Listen schreibt und Pläne für alle Eventualitäten, bitte das Känguru auch noch sich selbst beschäftigen lassen, ohne dass es Mist baut. Dabei 3 Stinkbomben vom Känguru entfernen, x mal Nase putzen (Viren gibt es auch bei nur kurzer Kita-Aufenthaltsdauer) und die verwüstete Wohnung ignorieren. Das gibt sonst nur noch mehr Gedankenchaos. Oder halt so: Rabenmutter, ich. Mein Schreibtisch.

Advertisements

2 Kommentare zu „Organisieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s