Allgemein · Medizinstudium

Das Chaos lichtet sich.

Mein Montag wurde entzerrt, weil mir die Erzieherin vom Känguru extrem entgegen kommt, das geht so auch die nächsten Tage weiter. Ich bleibe dabei: Super Kita, das Känguru geht liebend gerne hin.

Die Physiologie-Sekretärin hatte scheinbar Mitleid mit mir und ein gutes Wort eingelegt, ich muss nicht noch mal das gesamte Wintersemester lang mich damit rumärgern. Und ich habe die erste Klausur schon geschrieben (irgendwie hatte ich das verdrängt), damit ist auf der Front auch Ruhe bis März.

Mit müdem Kind auf dem Schoß kommt man beim Anatomie-Prof auch als erste dran, er erzählt noch, wie er früher mit Kind im Tragetuch in die Uni gelaufen ist. Lieblingsprof! ❤

Psycho habe ich heute nicht mehr geschafft nachzufragen, eigentlich wollten sich ja auch die melden. Morgen!

Kindergartenbericht und Fotos raussuchen steht auch noch an, immerhin habe ich die Fotos jetzt schon mal auf den Computer geladen.

Die Zeiten für die Kita diese Woche stehen auch schon fest, ich werde nicht in alle Vorlesungen gehen können, aber die meisten.

Morgen geht es erst mal zum BabyKleinkindschwimmen, ich bin gespannt wie das wird. Beim Babyschwimmen war sie noch viel kleiner und dieses Mal ist auch ihr bester Freund dabei. Und sein Papa und ich haben ganz viel Zeit zum Quatschen!

Ich bin erleichtert. Ohne die Physiologie*-Gewitterwolke ist das Leben deutlich leichter und entspannter! Es  hing einfach zu viel Organisation drum herum dran, die so überhaupt nicht sicher war.

 

*Physiologie selber ist gar nicht so schlimm. Ich mag die Themen sogar und finde sie überwiegend interessant. Nur ein paar miesepetrige Professoren, die offenbar nur im Sinn haben möglichst viele Leute in ihrem Seminar oder Praktikum fertig zu machen, die braucht es wirklich nicht. Und die Angst bei so jemanden dann ins Testat zu kommen und das nächste mal auch wieder und dann mehrfach durchzufallen überwiegt letztendlich einfach.

 

Advertisements

9 Kommentare zu „Das Chaos lichtet sich.

  1. Liebe Kiki, ich schließe mich an – man schafft vieles, weil man muss, aber davon wird die jeweilige Leistung nicht geringer.
    Ich möchte dir und deinem Blog den Liebster Award verleihen – Details dazu findest du auf meinem Blog 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Kiki!
    Auch von meiner Seite die herzlichsten Grüße an dich! Studium mit Kind kann einen schon zeimlich fertig machen, selbst wenn die Profs mitziehen und das Dekanat entgegenkommend ist. Ich drücke dich und wünsche dir unfassbar viel Kraft und Erfolg. Das Ende der Vorklinik ist nun ja langsam absehbar!

    Gefällt mir

    1. Dankeschön 🙂 in einem Jahr ist die Vorklinik hoffentlich rum, wenn ich im Sommersemester alles schaffe. Meistens bin ich Optimistisch, manchmal nicht ganz so. Wie geht es euch?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s